Bürgerbeteiligung


Kommunalpolitik lebt vom Dialog und einem engagierten und konstruktiven Miteinander von Bürgerschaft, Stadtrat, Bürgermeister und Verwaltung. Eine frühzeitige Beteiligung und damit die frühzeitige Einbeziehung der Öffentlichkeit leisten einen unverzichtbaren Beitrag für eine erfolgreiche Stadtentwicklung.

Die Reihe „Legler vor Ort“ bietet eine regelmäßige Möglichkeit, sich einzubringen und auszutauschen wie auch die alljährlich stattfindenden Vereinsrunden sowie Gesprächsreihen, z. B. mit Seniorenvertretern, GHG, dem Familientisch, Landwirten und Winzern.

Darüber hinaus pflege ich z. B. auch einen intensiven Austausch mit unseren Betreuungseinrichtungen für unsere Kinder, Jugendlichen und Senioren, mit unseren Schulen und den städtischen Jugendpflegern.

Die seit vielen Jahren – beginnend mit dem Stadtentwicklungskonzept „ISEK“ (Integriertes Stadtentwicklungskonzept) – durchgeführten „Bürgerwerkstätten“ zu den Themen „Stadtentwicklung“ und „Barrierefreies Alzenau“ haben sich ebenfalls als Ideen- und Diskussionsforum bewährt. Ebenso Bürger- und Anliegerversammlungen zu konkreten Themen und Problemen.