Sommerempfang der Stadt für die heimische Wirtschaft mit Prof. Dr. Peter Bofinger im Rahmen des Wirtschaftsforums

Am Dienstag konnte ich über 120 Gäste - Vertreter aus Wirtschaft, aus der Bankenbranche sowie aus den Bereichen Bildung, Forschung und Wissenschaft - im Michelbacher Schlösschen zum traditionellen Sommerempfang der Stadt Alzenau im Rahmen des Wirtschaftsforums Alzenau (wfa) begrüßen. 

Ehrengast und Hauptredner war der renommierte Ökonom und Volkswirtschaftler Prof. Dr. Peter Bofinger (Lehrstuhl für VWL, Geld und internationale Wirtschaftsbeziehungen an der Universität Würzburg), seit 2004 Mitglied im Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung und damit einer der fünf Wirtschaftsweisen, der die Bundesregierung in wirtschaftspolitischen Fragestellungen berät.

Der Sommerempfang wie das wfa an sich ist für die Stadt eine willkommene Plattform, um unseren Unternehmen und damit ihren Verantwortungsträgern und fleißigen Belegschaften Dank zu sagen für ihren großen Einsatz und ihnen damit zugleich unsere Anerkennung und Wertschätzung für ihr vielfältiges Engagement am Wirtschaftsstandort Alzenau auszusprechen. Sie alle prägen die wirtschaftliche Visitenkarte unserer Stadt, die bei rund 19.000 Einwohnern über 10.000 wohnortnahe Arbeitsplätze - ein echter Beitrag zur Lebensqualität und Familienfreundlichkeit - aufweist. Mehr Ein- als Auspendler sowie eine Arbeitslosenquote von niedrigen 2,6 % (Stand Juni 2017) kennzeichnen den Wirtschaftsstandort vor Ort.

Des weiteren konnte ich erneut aufzeigen, wie erfolgreich sich der Standort Alzenau u.a. mit Blick auf die zahlreichen Neuansiedlungen entwickelt hat und welche Schwerpunkte im Rahmen der Stadtentwicklung anstehen.