Auslosung zum Ausbau des Alzenauer Burg-Rieslings Jahrgang 2017

Heute Abend fand im Rathaus die Auslosung zum Ausbau des diesjährigen Alzenauer Burg-Rieslings statt.
 



Der Jahrgang 2017 wird ausgebaut werden vom Weingut Klaus Gündling - Goldberghof - in Michelbach, nachdem der Jahrgang 2016 und damit zugleich der erste Burg-Riesling vom sonnenverwöhnten Hang der Burg vom Weingut Jürgen Simon aus Wasserlos in die Flasche gebracht worden ist - 93 Flaschen konnten in diesem Jahr befüllt werden. Herzlichen Dank dafür!



Ich bin schon sehr gespannt auf den diesjährigen Jahrgang und wünsche allen Weinbaubetrieben eine reiche Ernte und danke Ihnen allen für ihr großartiges Engagement, mit dem sie uns jedes Jahr auf schmackhafte Weise die Sonne ins Glas bringen!

"Strand" nun auch im Generationenpark

Heute Nachmittag - eine tolle Leistung meiner Mitarbeiter der Stadtwerke - wurde auf meinen Wunsch ein kleiner "Strand" im Energiepark gestaltet. Vielen Dank dafür, auch dem Wasserwirtschaftsamt fürs Entgegenkommen!

Rund um den Sand wurde Rasen eingesät, damit es dort schnell wieder grünt. Für die Abzäunung bitte ich um Verständnis, der Zugang zur Kahl ist in jedem Fall gewährleistet.

Viel Spaß im Sand und/oder im Wasser!


Alzenauer Stadtfest steht vor der Tür!

Gestern Abend wurde das diesjährige, vom 11. bis 14. August im Stadtzentrum stattfindende Stadtfest mit der traditionellen Festbierprobe und Programmvorstellung eingeläutet.




Auch in diesem Jahr erwarten uns während der Festtage wieder ein abwechslungsreiches Musikprogramm auf der Marktplatzbühne mit Livemusik, ein attraktiver Vergnügungspark und die beliebte Spielemeile für Kinder. Auf der Burg sowie in den Kahlauen hinter dem Rathaus findet von Freitag bis einschließlich Sonntag ein Mittelaltermarkt statt.

Herzlichen Dank an dieser Stelle dem THW für die Errichtung der Brücke über die Kahl, die bereits rege genutzt wird und an sich auch dauerhaft eine attraktive Wegeverbindung darstellen würde.


Von Herzen Dank sage ich allen Akteuren, Schaustellern sowie insbesondere unseren Vereinen, die sich erneut während des Stadtfestes einbringen und mit ihren jeweiligen kulinarischen Angeboten für unbeschwerte Festtage sorgen werden.

In meinen Dank schließe ich mit ein die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt im Hinblick auf Vorbereitung, Organisation, Auf- und Abbau- sowie Reinigungsarbeiten und danke auch dem Roten Kreuz unserer Feuerwehr und unserer Polizei. 

Eröffnet wird das Stadtfest wie jedes Jahr mit dem Festzug am Freitag, der sich ab 18.30 Uhr von der KITA "Iglauer Abenteuerland" aus in Bewegung setzen wird - herzlichen Dank allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern! Ein weiteres Highlight ist das ebenfalls schon traditionelle Entenrennen am Sonntag um 15 Uhr auf der Kahl, das der Rotary Club Alzenau veranstaltet. Den Abschluss bildet am Montagabend des beliebte Feuerwerk über dem Wahrzeichen unserer Stadt, Beginn ist um 22.30 Uhr. Anschließend sorgt die Band "Hossa" bis Mitternacht für den musikalischen Ausklang.

Sie alle lade ich herzlich ein zum Besuch des Stadtfestes, das sich seit 2001 als "Treffpunkt für alle Generationen" etabliert hat und danke allen Anwohnerinnen und Anwohnern für ihr Verständnis für die mit den Festtagen verbundenen Einschränkungen!

Uns allen wünsche ich unterhaltsame und friedliche Festtage bei optimalem Festwetter und freue mich schon heute auf die vielen Begegnungen!

Stolz auf unseren Feuerwehrnachwuchs - 26. Ausbildungszeltlager der Alzenauer Jugendfeuerwehren

Mit Stolz sowie mit großer Freude und Dankbarkeit dürfen wir in unserer Stadt auch auf eine starke Feuerwehrjugend blicken, die mit Vorbildfunktion den Nachwuchs unserer Freiwilligen Feuerwehren ausmachen, die ihrerseits wiederum allesamt und im Einsatzfall Tag und Nacht Hervorragendes für uns alle und damit für unser aller Wohl und Sicherheit auf ehrenamtliche Weise leisten.

Dafür sage ich von Herzen Dank und Anerkennung allen Aktiven sowie dem Nachwuchs, der sich mit großem Fleiß, mit Disziplin und Ausdauer auch während des am Freitag beginnenden dreitägigen Jugendzeltlagers auf dem wunderschönen Gelände der Michelbacher Wanderer auf seine künftige Aufgabe vorbereitet, wovon ich mich heute selbst überzeugen konnte.

 
Selbstverständlich darf auch die Geselligkeit und Kameradschaft dabei nicht zu kurz kommen. Ich wünsche Euch alle viel Spass und eine regenfreie sowie unbeschwerte Zeit und sage Euch nochmals auch persönlich von Herzen Dank für Euer Engagement!


 
In diesen Dank mit einschließen möchte ich alle, die sich vorbildlich um Euch kümmern, Euch Werte und Lerninhalte vermitteln sowie das Zeltlager organisiert haben. Somit herzlichen Dank an alle Ausbilderinnen und Ausbilder sowie an alle Jugendwarte unserer Wehren. Herzlichen Dank auch dem Roten Kreuz Hörstein für die wieder erstklassige Verpflegung - auch Euer Einsatz ist immer wieder beispielgebend und vorbildlich.  


Verabschiedung von Rektor Karlheinz Huth an der Hahnenkammschule

Mit einer kurzweiligen Feier wurde Rektor Karlheinz Huth gestern Vormittag in Anwesenheit der Schülerinnen und Schüler, des Lehrerkollegiums sowie zahlreicher Gäste in den verdienten Ruhestand verabschiedet.
  
Seit 2004 war er Leiter der Hahnenkammschule, deren Lehrkräfte mit Karlheinz Huth an der Spitze ganz hervorragende Arbeit leistet, wofür ich auch als Standortkommune herzlichen Dank sage.

Alle Redner, darunter Landrat Dr. Ulrich Reuter, Vertreter der Regierung von Unterfranken, der Lehrerschaft, des Elternbeirats und ich würdigten den verdienstvollen und hoch engagierten Einsatz von Karlheinz Huth für seine Schülerinnen und Schüler. 

Vor allem aus den Beiträgen des Lehrerkollegiums und der Schülerschaft wurde sehr deutlich wie beliebt er als Chef gewesen ist und wie sehr ihn alle als Rektor und Mensch geschätzt haben.




 
Für seinen Ruhestand wünscht ihm und seiner Familie auch die Stadt Alzenau alles Gute, vor allem Gesundheit und Gottes Segen und eine stets sichere und gute Fahrt mit seinem Wohnmobil! 

Freigabe der neuen Radroute Alzenau - Aschaffenburg

Heute Vormittag wurde in Anwesenheit von Landrat Dr. Ulrich Reuter und zahlreicher Kollegen sowie Gäste und Mitarbeiter des Landratsamtes die neue Radroute Alzenau - Aschaffenburg freigegeben. Aschaffenburgs Bürgermeister Jürgen Herzing und ich durften die neuen Schilder aus den Händen von Landrat Dr. Reuter entgegen nehmen.





Herzlichen Dank an alle, die dieses Projekt mit ermöglicht haben, insbesondere dem Landkreis Aschaffenburg. Die Fahrzeit mit dem Rad von Alzenau (Stadtmitte) nach Aschaffenburg (Bahnhof Nord) beträgt bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 20 km/h und einer Strecke von 19 km ca. 60 Minuten.

Sommerempfang der Stadt für die heimische Wirtschaft mit Prof. Dr. Peter Bofinger im Rahmen des Wirtschaftsforums

Am Dienstag konnte ich über 120 Gäste - Vertreter aus Wirtschaft, aus der Bankenbranche sowie aus den Bereichen Bildung, Forschung und Wissenschaft - im Michelbacher Schlösschen zum traditionellen Sommerempfang der Stadt Alzenau im Rahmen des Wirtschaftsforums Alzenau (wfa) begrüßen. 

Ehrengast und Hauptredner war der renommierte Ökonom und Volkswirtschaftler Prof. Dr. Peter Bofinger (Lehrstuhl für VWL, Geld und internationale Wirtschaftsbeziehungen an der Universität Würzburg), seit 2004 Mitglied im Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung und damit einer der fünf Wirtschaftsweisen, der die Bundesregierung in wirtschaftspolitischen Fragestellungen berät.

Der Sommerempfang wie das wfa an sich ist für die Stadt eine willkommene Plattform, um unseren Unternehmen und damit ihren Verantwortungsträgern und fleißigen Belegschaften Dank zu sagen für ihren großen Einsatz und ihnen damit zugleich unsere Anerkennung und Wertschätzung für ihr vielfältiges Engagement am Wirtschaftsstandort Alzenau auszusprechen. Sie alle prägen die wirtschaftliche Visitenkarte unserer Stadt, die bei rund 19.000 Einwohnern über 10.000 wohnortnahe Arbeitsplätze - ein echter Beitrag zur Lebensqualität und Familienfreundlichkeit - aufweist. Mehr Ein- als Auspendler sowie eine Arbeitslosenquote von niedrigen 2,6 % (Stand Juni 2017) kennzeichnen den Wirtschaftsstandort vor Ort.

Des weiteren konnte ich erneut aufzeigen, wie erfolgreich sich der Standort Alzenau u.a. mit Blick auf die zahlreichen Neuansiedlungen entwickelt hat und welche Schwerpunkte im Rahmen der Stadtentwicklung anstehen.